Vitamin D - das "Sonnenhormon"

 

Du kennst das sicher selber : Wir haben Winter und sehnen uns nach Sonne. Sobald die ersten Frühlingsstrahlen durch den Himmel durchdringen, saugen wir die Sonne auf wie ein Schwamm.

Hast Du dich mal gefragt, warum das so ist ?

An der Temperatur kann es ja in den ersten Frühlingstagen noch nicht liegen, da die Sonne, wie wir immer sagen noch "keine Kraft" hat.

 

Dass wir gerade im Herbst und Winter so wild auf Sonne sind, hat ganz andere Gründe.

 


Preventis - Vitamin D Test kaufen

 

Bestelle Dir deinen

Vit D Test direkt nach hause

 

Vit D ganz einfach per App auswerten - mit Sofortergebnis nach nur 20 Minuten

 

 

Jetzt auch im Doppel - und 5er-Pack mit Preisvorteil !

  

Du suchst nur schnell einen Vitamin D - Rechner ?

 

Berechne hier Deinen persönlichen Vitamin D Bedarf.

Dafür brauchst Du nur deinen aktuellen Vitamin D Spiegel !

 

Diesen kannst ganz einfach Du zuvor mit

diesem Vit D Test bestimmen !



Eine kleine Erklärung vorweg, für das bessere Verständnis ...

 

Alle sprechen zwar vom Vitamin D, aber streng genommen ist es ein Hormon und kein echtes Vitamin. Wenn wir also hier ab und an von "Hormon" schreiben, dann braucht Dich das nicht irritieren. Für einen ersten Einstieg in dieses Thema, ist das nicht so wichtig.

 

 

Und wenn wir hier Vitamin D schreiben, dann meinen wir Vit D3. Dies ist die Form, die am besten vom Körper aufgenommen wird und in der Regel ist immer Vit D3 gemeint, wenn Du irgendwo im deutschsprachigen Netz etwas von Vit D liest. Andere Formen wie Vit D1, D2, D4 und D5 werden in Deutschland zum Glück kaum angeboten.


 

 

Dr. med. Raimund von Helden gehört zu DEN Koryphäen im Bereich Vitamin D

 

Und wenn Du gerne mal etwas liest und nachschlägst, dann ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

 

Mit 118 Seiten, unter 15€ und der leicht verständlichen Schreibweise, sollte es jeder als Nachschlagewerk zuhause haben ... 

 

Hier kannst Du es versandkostenfrei bestellen :-)


Weit mehr als 80% aller Menschen in Deutschland haben einen eklatanten Vitamin D Mangel !

 

Die Schulmedizin empfiehlt einen Vitamin D Spiegel von 20 bis 30ng/ml. Studien zeigen aber, dass die vielen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit oft erst mit Spiegeln von über 40ng/ml und weit darüber einsetzen. Ich persönlich fühle mich zum Beispiel mit einem Spiegel von um die 80ng/ml am wohlsten. Gemessen wird dieser Wert immer im Blutserum und nennt sich dann 25-OH-Vitamin D, aber das nur am Rande.

 

Gemessene Werte von Menschen aus den warmen Gebieten unserer Erde zeigen bis zu 90ng/ml. Wieso sollten wir also dann mit Werten um 25ng/ml optimal versorgt sein ? Oder warum sollte uns ein Spiegel von über 30ng/ml schaden ?

 

Umrechnungsfaktoren

 

Manchmal werden Vit D Werte auf den Laborergebnissen auch mit nmol/L angegeben, wobei

  • 1ng/ml = 2,5 nmol/l
  • 10ng/ml = 25nmol/L

... Du kannst also durch multiplizieren, oder dividieren mit 2,5 Deine Werte ganz leicht umrechnen.

 

Solltest Du vielleicht von Deinem Arzt ein Präparat verschrieben bekommen haben, dass in Mikrogramm - abgekürzt µg, oder mcg angeben ist, kannst Du es so umrechnen ...

  • 1µg = 40 IE
  • 25µg = 1000 IE
  • 1mcg = 40 IE
  • 25mcg = 1000 IE

Dr. Petra Bracht über die Bedeutung von Vitamin D

und die Folgen eines Mangels

 

Leider haben sogar immer mehr Menschen, einen deutlichen Mangel. Statistiken zeigen, dass Dieser in den letzten Jahren und Jahrzehnten deutlich zugenommen hat.

 

Der durchschnittliche Wert bei der deutschen Bevölkerung liegt bei 19ng/ml und liegt damit sogar noch unter schulmedizinischen Empfehlung !


Die Folgen eines Mangels sind z.B

  • Müdigkeit
  • Infektanfälligkeit
  • depressive Verstimmungen
  • Allergieneigung
  • Neigung zu Autoimmunerkrankungen
  • Schwankungen im Hormonhaushalt
  • chronische Rücken- und Knochenschmerzen
  • Unfruchtbarkeit und Missbildungen
  • Gereiztheit, Kinder sind oft "zappelig"
  • Hautstörungen
  • Muskelschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Übergewicht
  • Diabetes
  • Knochenschwund
  • Krebserkrankungen
  • Langsame Wundheilung
  • Haarausfall
  • Zahnprobleme

Ein Vitamin D Mangel kann sich in fast unendlich vielen Symptomen zeigen und wird daher oft erst spät erkannt.

 

Leider werden es sogar immer mehr Menschen, die einen deutlichen Mangel haben. Statistiken zeigen, dass Dieser in den letzten Jahren und Jahrzehnten deutlich zugenommen hat. Der durchschnittliche Wert bei der deutschen Bevölkerung liegt bei 19ng/ml und liegt damit sogar noch unter schulmedizinischen Empfehlung !

 

Woher kommt denn jetzt ( plötzlich ) dieser Mangel ? Die Sonne gab es doch früher, genau so wie heute.

 

Ja, das stimmt, aber es gibt einige Faktoren, die sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert haben. Noch vor 50 Jahren haben die Menschen überwiegend in der Landwirtschaft gearbeitet und waren vom Frühjahr bis in den Herbst jeden Tag draußen auf den Feldern der Sonne ausgesetzt. Deine Großeltern haben sicher damals nicht den ganzen Tag im Büro gesessen, oder von früh bis spät in einer stickigen Lagerhalle gearbeitet, oder ?

 

Dazu kommt, dass die Verschmutzung unserer Luft immer mehr zugenommen hat und uns das Sonnenlicht nicht mehr so erreicht, wie früher. Einige Fischsorten lieferten damals zusätzlich Vit D, was heute leider aber auch keine ausreichende Quelle mehr für eine gute Versorgung ist.

 

Wenn Du also zu der "normal" arbeitenden Bevölkerung gehörst und nicht wenigstens 1 mal für 3 bis 4 Wochen in den Sommerurlaub fährst und dort ausgiebig, ohne Sonnenschutz in der Sonne badest, hast Du kaum Möglichkeiten, genug Vit D für die kalte Jahreszeit zu speichern, außer Du führst Vitamin D als Nahrungsergänzung von außen zu.


 

Reißerischer Titel ?

 

Ja, stimmt, aber Vitamin D hat diese Aufmerksamkeit absolut verdient. 

In diesem Buch findest Du jede Menge Erklärungen zu Erkrankungen, Anwendungen von Vitamin D bei bestimmten Erkrankungen uvm.

 

Prof. Dr. Jörg Spitz ist eine Größe auf diesem Gebiet und hat mit diesem Buch, all` sein Wissen zusammengefasst und wissenschaftlich belegt. 

 

Mit über 234 Seiten und für unter 20€ sicher eine gute Investition in Deine Gesundheit.

 

Hier findest Du es im Shop !


Die Sonne hat bedeutenden Einfluss auf unsere Gesundheit. Bei Sonneneinstrahlung produziert unsere Haut das Hormon Vitamin D. Das “Sonnenhormon” hat in den vergangenen Jahren eine erstaunliche wissenschaftliche “Karriere” gemacht. Immer neue positive Einflüsse auf die Gesundheit, wurden in hunderten von internationalen Studien entdeckt.

  • Vitamin D wirkt sich in etwa 80% aller Fälle positiv auf sogenannte Zivilisationserkrankungen aus
  • Vitamin D unterstützt das Immunsystem
  • Vitamin D "knippst" unsere Gene an und aus und bestimmt damit, ob gute, oder schlechte Gene zum Tragen kommen
  • Es hebt die Laune und vertreibt trübe Stimmung
  • Vitamin D führt in Verbindung mit Vitamin K2 und Magnesium zur verbesserten Einlagerung von Kalzium in die Knochen und unterstützt daher bei der Osteoporoseprophylaxe
  • Es steigert das allgemeine Wohlbefinden 
  • Es führt zur vermehrten Produktion körpereigener Antibiotika
  • Es unterstützt die Verdauung und reguliert die Fett- und Zuckerverstoffwechselung
  • Vitamin D hemmt überschießende Immun- bzw. Entzündungsreaktionen und reduziert das Risiko für Autoimmunerkrankungen
  • Vitamin D ist an unzählig vielen Stoffwechselabläufen beteiligt. Nahezu jedes Organ und jede Zelle besitzt Vit D Rezeptoren

 


Im Sommer "tanken" wir ordentlich Sonne, wenn wir denn nicht den ganzen Tag im Büro sitzen und Zeit genug haben, uns in der Mittagszeit draußen aufzuhalten und das am besten auf noch mit viel nackter Haut. Dabei produziert der Körper in nur 20 bis 30 Minuten bis zu 20000 IE/Tag Vit D und kann dieses auch speichern. Dieser Speicher muss aber wirklich randvoll gefüllt sein, um "gut über den Winter zu kommen".

 

Übrigens ... Je dunkler Du vom Hauttyp bist, desto mehr Sonne musst Du "tanken", um ausreichend Vit D zu bilden. Zudem können Medikamente wie z.B Blutdrucksenker, Chemotherapeutika, Magensäureblocker, Cortison und einige andere, die Aufnahme von Vit D beeinträchtigen. 

Ok, dann lege ich mich also einfach mal zwischendurch in die Sonne !

Wenn es so einfach wäre ... Hier gibt es einige Stolpersteine, die Du beachten solltest . Vitamin D wird nämlich nur dann von unserem Körper gebildet, wenn die Sonne im richtigen Winkel, also möglichst rechtwinkelig zu uns steht. Wir hier Westeuropa haben diesen Winkel im Sommer nur etwa von 11 bis 14 Uhr und an sehr sonnigen Tagen. Als Faustformel gilt, solange Dein Schatten kürzer ist, als Du selbst, steht die Sonne noch hoch genug.

 

Möchtest Du also Deine Speicher auffüllen, dann solltest Du diese Zeit nutzen und Dich für etwa eine halbe Stunde, oberkörperfrei auf den Bauch in die Sonne legen, so dass die Sonne Dir direkt auf den Rücken scheinen kann. Sonnenmilch und Sun-Blocker verhindern leider die Vitamin D Produktion, gewöhne Deinen Körper daher besser langsam an die Sonne, wenn Du empfindlich, oder sehr hellhäutig bist.

 

  • Wenn Dein Chef aber nun etwas dagegen hat, dass Du dich an sonnigen Tagen, so auf die Wiese vor dem Büro legst, was dann ?
  • Oder was ist, wenn es in Deinem Sommerurlaub oft bewölkt ist, oder Du so empfindlich bist, dass Du gar nicht in die direkte Sonne kannst, ohne zu verbrennen, oder eine Sonnenallergie zu bekommen ?

Auch dann musst Du dir keine Gedanken machen. Vit D ist als Nahrungsergänzung gar nicht teuer, leicht einzunehmen und kann so die leeren Speicher sehr schön wieder auffüllen. Und auch für Vegetarier und Veganer, gibt es tolle Vit D Produkte zu kaufen.


Ist Vitamin D auch für Kinder geeignet ?

 

Definitiv, man könnte sogar sagen unbedingt ! Säuglinge bekommen in der Regel für das erste Lebensjahr 1000 Einheiten am Tag Vit D vom Arzt verschrieben. Warum eigentlich nur im ersten Jahr fragst Du dich ? 

 

Ja, das fragen wir uns auch ! Der Bedarf an Vitamin D wächst mit dem Gewicht und trotzdem wird von der Schulmedizin diesem "Tausendsasser-Hormon" überhaupt keine Beachtung geschenkt. Das ist fatal. Keiner sollte sein Baby im Hochsommer lange genug in die Sonne und das noch ohne Sonnenschutz legen, damit es genug Vit D bilden kann ! Also sollten auch Babys und Kleinkinder, eben jeder, entsprechend seinem Bedarf ausreichend Vitamin D erhalten.

 

Leider erzählen einem die Ärzte das nicht, sei es aus Unwissenheit, oder finanziellem Interesse. Vitamin D lässt sich nicht patentieren und ist daher nicht lukrativ genug, um für die Schulmedizin, bzw Pharmaindustrie wichtig zu sein. Zudem sollte man sich sowieso mal fragen, oder die Pharma überhaupt ein Interesse daran hat, dass wir alle gesünder werden ... 

 

„Was bringt den Doktor um sein Brot?

A. die Gesundheit

B. der Tod

Drum hält der Arzt, auf das er lebe

uns zwischen beiden in der Schwebe.“

 

Leider berichten uns viele Kunden, dass sie sogar von ihrem Arzt "angeraunzt" wurden, als sie darum gebeten haben, mal einen Vitamin D Test zu machen und den Spiegel im Blut zu bestimmen. Das ist aus unserer Sicht eine riesige Katastrophe und sorgt nur dafür, dass unsere Gesellschaft immer kränker wird.

 

Also müssen wir das Thema selber in die Hand nehmen !

 


Wie viel Vitamin D soll man denn nun nehmen und wie ?

 

Wir testen Deinen Vitamin D Spiegel, ohne Termin und mit Sofortergebnis nach nur 20 Minuten !

Zunächst einmal solltest Du deinen Vit D Spiegel bestimmen lassen, bevor Du "auf blauen Dunst" Vit D als Nahrungsergänzung nimmst. Diese Tests kosten beim Arzt zwischen 35 und 40€ und die Auswertung braucht einige Tage. Und auch während der Einnahme solltest Du ab und an Deinen Spiegel messen lassen, bis Du deine individuelle Erhaltungsdosis herausgefunden hast.

Danach reicht es, ihn einmal im Jahr zu überprüfen.

 

 

Eine Alternative dazu sind Vit D Tests, die man selber machen und dann mittels eine App selber auswerten kann. 

Diesen Test kannst Du auch ohne Termin bei uns im Natur-Punkt machen und hast Dein Ergebnis nach etwa 20min bereits vorliegen. Danach helfen wir Dir gerne, Deine optimale Vit D Versorgung zu berechnen, damit Du schnellstmöglich einen guten Spiegel erreichst.


 

 

Mit diesem Ergebnis aus dem Labor kannst Du mittles eines Vitamin D Rechners, aber auch selber die optimale Menge an internationalen Einheiten ... meist IE abgekürzt an Vit D pro Tag bestimmen, um einen guten Spiegel zu erreichen.

 

Hier geht es zum Vit D Rechner 


Vitamin D ist ein fettlösliches Hormon und sollte daher immer mit etwas Fett, also am besten zu einer Mahlzeit eingenommen werden. Daher ist die Einnahme als Tropfen, die meist MCT-Öl z.B Kokosöl enthalten, unserer Meinung nach die beste Einnahmeform. Zudem sind Tropfen sehr viel leichter zu dosieren, als Kapseln und auch von Kindern und Säuglingen einfach zu nehmen. Mit Vit D Tropfen kannst Du so die ganze Familie versorgen und brauchst nicht für jeden ein eigenes Produkt.

 

Die Tropfen werden am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen. Schlucke sie also am besten nicht sofort herunter, sondern lasse sie im Mund zergehen, oder gebe die Tropfen z.B auf Dein Frühstücksbrot und kaue dann ausgiebig, so mache ich das immer.

 

Da wir natürliches Vit D durch die Sonne am Vormittag, oder Mittag aufnehmen, empfiehlt es sich die Tropfen ebenfalls in der ersten Tageshälfte zu nehmen. Die Natur hat ihre eigenen Regeln und wir sollten versuchen alles so gut wie möglich dem natürlichen Kreislauf nachzuempfinden.

Als Faustformel gilt pro 10kg Körpergewicht braucht man 1000 IE/ Tag als Erhaltungsdosis.

 

Diese Faustregel lässt sich auch auf Kinder umrechnen. Ein Kind mit 5kg Gewicht benötigt also etwa 500 IE am Tag.

Wenn Du z.B 50kg wiegst, dann brauchst Du etwa 5000 IE am Tag um Deinen Spiegel zu halten, mit 80kg entsprechend 8000 IE. Wenn Du ihn steigern möchtest, brauchst Du entsprechend mehr. Schon hieran erkennt man, dass die Empfehlung der Schulmedizin von 1000 IE am Tag für einen Erwachsenen  und das meist auch noch unabhängig vom Gewicht und gemessenem Spiegel eher ein Witz, als eine wirkliche Hilfe ist.

 

Überdosierung und Medikamente

 

Eine Überdosierung von Vitamin D ist kaum möglich. Mit einer einmaligen Dosis ist es nahezu unmöglich. Was der Körper zu viel bekommt, schwemmt er wieder aus. Wenn Du allerdings über einen längeren Zeitraum viel zu viel davon zu Dir nimmst, kann es zu vermehrtem Harndrang, Schwindel und Übelkeit kommen.

 

Die Experten ( und damit meine ich nicht die Schulmediziner ) gehen davon aus, dass ein Spiegel von 140ng/ml nicht dauerhaft überschritten werden sollte. Alles darunter gilt als akzeptabel. Du wirst im Laufe der Zeit Deinen eigenen "Wohlfühlpegel" herausfinden. Menschen mit chronischen Erkrankungen brauchen oft höhere Spiegel, als gesunde. 

 

Ich empfehle grundsätzlich mindestens 30min, besser 1 Stunde Zeit zwischen Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten zu lassen ...  einfach zur Sicherheit. Bei Vitamin D ist mir allerdings keine Studie und kein Fall bekannt, der zeigt, dass Vit D Auswirkungen auf die Wirkung von Medikamenten hat und man hierzu etwas beachten soll.

 

Das braucht Vitamin D, um optimal aufgenommen zu werden !

 

Vitamin D kann nur in Verbindung mit Vitamin K2 und Magnesium richtig aufgenommen werden und Kalzium in die Knochen bringen, was gerade bei Frauen, wegen der Osteoporoseprophylaxe wichtig ist. Vitamin K2 ist heutzutage leider auch Mangelware in unserer Ernährung und sollte daher immer wenigstens in kleinen Dosen mit dazu eingenommen werden. In der Regel empfiehlt man hier 20µg K2 MK7 pro 1000IE Vit D. Ein Mangel an Vitamin K2 bei hoher Einnahme von Vitamin D kann zu einer Entgleisung des Kalziumhaushalts führen und sollte daher immer berücksichtigt werden.

 

Zudem ist Magnesium ein wichtiger Spieler in der Verstoffwechslung von Vit D und sollte mit mindesten 400mg am Tag vorhanden sein. Wenn Du wirklich viel grünes Gemüse in Bio-Qualität isst, dann deckst Du diesen Bedarf wahrscheinlich mit Deiner Nahrung, anderenfalls solltest Du es ebenfalls als Nahrungsergänzung nehmen.

 

Zudem spielt immer auch die Vit A Versorgung und damit auch die Zinkversorgung eine Rolle. Solltest Du also trotz hoher Dosen Vit D und zusätzlichem Magnesium und K2 keinen ausreichenden Spiegel aufbauen können, sind es die sogenannten Co-Faktoren, die betrachtet werden sollten. Dies sollte dann aber dringend ein erfahrener Vit D Berater tun. Suche dafür im Netz am besten z.B nach "Vit D Beratungspraxis", oder komme, wenn Du in der Nähe wohnst zu uns rein.

 

Wir hoffen, dass wir ein bisschen Licht in´s Dunkle bezüglich Vitamin D bringen konnten und Du gut versorgt durch das ganze Jahr kommst.


Studien zeigen

 

  • Vitamin D-Mangel erhöht das Risiko für akute Atemwegsinfekte sowie für Exazerbationen von Asthma und COPD. (Ginde et al. 2009)
  • Gute Versorgung mit Vitamin D sorgt für weniger akute Atemwegsinfekte bei (ansonsten) Gesunden wie Kranken. (Matineau 2017)
  • Vitamin D kann dosisabhängig die entzündlichen Veränderungen bei Asthma reduzieren. (Han Zhang et al. 2018)
  • Schwerer Vitamin D-Mangel ist mit 30-fach erhöhtem Risiko für COPD-Exazerbation und 4-fach erhöhter Wahrscheinlichkeit für Krankenhausaufenthalt verbunden. (Malinovschi et al. 2014)
  • Vitamin D-Mangel kann für COPD-Patienten eine um zehn Jahre reduzierte Lebenserwartung bedeuten. (Færk et al. 2018)